Kinder erklären die CO2-Ampeln

CO2 Ampeln

Die 8. Klasse der Pestalozzischule in Naumburg war ganz aufgeregt. Nicht nur, dass eine CO2-Ampel seit Mittwoch ihren Klassenraum zierte - nein, heute (Freitag, 17.09.2021) bekamen sie auch Besuch vom Landrat Götz Ulrich.

Stolz erklären Mary und Lenja die CO2-Ampel. Die Geräte zeigen die ansteigende CO2 - Belastung in der Raumluft durch optische bzw. akustische Signale. Durch die verschiedenen Farben wird angezeigt, wann wieder gelüftet werden sollte. Dann wechselt das Licht von grün auf gelb.  

Insgesamt sind 863 CO2-Ampeln von drei verschiedenen Anbietern für die kreiseigenen Schulen im Burgenlandkreis angeschafft worden. Die Gesamtkosten für die Anschaffung werden vom Land Sachsen-Anhalt übernommen. 

Bisher sind 170 CO2-Ampeln an die kreiseigenen Förderschulen ausgeliefert worden. Bis Ende nächster Woche sind alle Klassenräume mit den CO2-Ampeln ausgestattet.

Die CO2-Ampeln Geräte sind eine nachhaltige Lösung, die nicht nur im Rahmen der Pandemie eingesetzt wird. Gesunde Raumluft wird auch darüber hinaus ein wichtiges Thema in den Klassenräumen bleiben.

Bürgertelefon

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 8:00 - 12:30 Uhr

Kontakt
Telefon:
03445 73 1646
Telefon:
03445 73 1647
Informationen zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht

Gemäß der Allgemeinverfügung vom 12.03.2022 sind die betroffenen Einrichtungen und Unternehmen dazu verpflichtet, die Benachrichtigungen und personenbezogenen Daten ausschließlich digital zu übermitteln. Dazu wird ab dem 16.03.2022 ein beim Gesundheitsamt Burgenlandkreis eingerichtetes Internetportal zur Verfügung gestellt. Zudem hat der Landkreis Burgenlandkreis folgende Kontaktmöglichkeiten rund um die einrichtungsbezogene Impfpflicht bereitgestellt. 

Internetportal:                https://www.lsaurl.de/impfpflicht_blk

Hotline:                             03445/73-1659

E-Mail Postfach:              Impfpflicht@blk.de

Datenschutzhinweise:   Hier finden Sie die Datenschutzhinweise 

Dokumente zum Download:                   

1. Anlage zur Selbsteinschätzung 

2. Anlage "Selbsteinschätzung der Versorgungssicherheit(§ 20a IfSG)