Hygienekonzept mit Testangebot - was muss ich als Arbeitgeber beachten?

Betriebe haben nach § 2 Absätze 1 und 2 SARS-CoV-2ArbschVO die Gefährdungsbeurteilung hinsichtlich zusätzlich erforderlicher Maßnahmen des betrieblichen Infektionsschutzes zu überprüfen und zu aktualisieren. Auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung hat der Arbeitgeber in einem Hygienekonzept die erforderlichen Maßnahmen festzulegen und umzusetzen. Das Hygienekonzept soll insbesondere Vorgaben zum Mindestabstand zwischen den Beschäftigten, zur Maskenpflicht sowie zur Arbeitstätigkeit möglichst in gleichbleibenden Arbeitsgruppen, Home Office-Regelungen, Testregime, etc. enthalten. Auf die Bestimmungen der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung soll in geeigneter Weise hingewiesen werden.